Tiefenbach
"Zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen: Wurzeln und Flügel."

Johann Wolfgang von Goethe
 
Herzlich willkommen auf den Seiten der
Grundschule am Lichtacker in Tiefenbach!

 

Aktuelle Informationen:

* Wir wünschen Ihnen wunderschöne und erholsame Sommerferien! (vom 01.08.-12.09.2022)

* Beginn des neuen Schuljahres:

- Dienstag, 13.09.2022: Die Kinder der zweiten, dritten und vierten Klasse haben am ersten Schultag von 7.45 - 11.25 Uhr Unterricht.

Die Schulanfänger werden um 9.15 Uhr in der Gemeindehalle begrüßt. Jedes Erstklass-Kind darf dabei von maximal zwei Erwachsenen begleitet werden. Die Kinder erleben anschließend bis 11.25 Uhr in der Schule ihren ersten Schultag. Für die Eltern gibt es währenddessen die Möglichkeit in der Gemeindehalle auf ihr Kind zu warten. Herzlichen Dank dem Elternbeirat, der für die Bewirtung sorgt.

- 14. bis 16.09.2022: täglich für alle Klassen Unterricht von 7.45 - 11.25 Uhr

- Ab dem 19.09.2022 startet der Unterricht nach Stundenplan. In den ersten Schulwochen finden auch die Elternabende der einzelnen Klassen statt. Hierzu erhalten die Eltern eine eigene Einladung über die Klassenlehrkräfte.

 

 

   

* weitere Informationen:

www.landkreis.neu-ulm.de/de/corona.html

www.km.bayern.de

www.stmas.bayern.de

 

 

Die GS am Lichtacker ist eine kleine Grundschule in Tiefenbach, einem Dorf mit ca. 2000 Einwohnern. Dieses gehört zur Stadt Illertissen im Landkreis Neu-Ulm. Wir haben seit einigen Jahren zwei Partnerklassen der Lindenhofschule Senden bei uns im Haus, mit denen wir verschiedene Formen der Zusammenarbeit pflegen.

Schwerpunkte unserer Arbeit sind die Umsetzung einer pädagogisch begründeten Jahrgangsmischung und die Verwirklichung der Inklusion in Zusammenarbeit mit unseren Partnerklassen sowie in unseren eigenen Klassen. Wir nehmen dabei vermehrt offene Lernformen, soziales Lernen, musische Bildung, Digitalisierung, Differenzierung und Individualisierung in den Blick.

Wir wünschen uns eine Schule, in der sich Schüler, Lehrer und Eltern gerne einbringen, die ins Dorfleben eingebunden ist und mit dem Dorf und seinen Einrichtungen in regem Austausch steht. Hier sollen sich alle Beteiligten gleichermaßen wohlfühlen -  lehren und lernen soll Freude machen.

Aus diesem Wunsch heraus entwickeln wir unser Schulprogramm ständig weiter. So haben wir vielfältige Bewegungsmöglichkeiten und -anreize geschaffen, beteiligen uns am Schulobstprogramm der EU, führen mit Unterstützung unseres Fördervereins zusätzliche AGs im musischen Bereich durch, öffnen die Schule für Kooperationen mit Vereinen und Einrichtungen sowie mit dem Kunstzirkel Illertissen, bieten in unserem Haus einen Gitarrenkurs, Flötenunterricht und eine Ferienbetreuung für unsere Kinder an und integrieren das Projekt „Spielen macht Schule“ in unsere Arbeit.