Tiefenbach
"Zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen: Wurzeln und Flügel."

Johann Wolfgang von Goethe

Flexible Grundschule

Zum neuen Schuljahr 2014/15 werden wir Flexible Grundschule und führen unsere Kombiklassen 1/2 als flexible Eingangsstufe weiter. Je nach Lerntempo können sich die Schüler den Lernstoff der ersten und zweiten Jahrgangsstufe in einem, in zwei oder in drei Jahren aneignen. Jedes Kind bekommt die Zeit, die es braucht.

 

 

 

 

Seit 2009 führen die Stiftung Bildungspakt Bayern und das Bayerische Staatsministerium für Bildung  und Kultus, Wissenschaft und Kunst den Schulversuch "Flexible Grundschule" durch.

Ziel der Flexiblen Grundschule ist es, den Schülern Wege zu eröffnen, die ihren unterschiedlichen Begabungen und Interessen sowie ihrer individuellen Lernentwicklung noch besser gerecht werden. Dazu sieht sie ein passgenaues und individualisierendes Lernangebot für die Eingangsstufe vor.

Die Eingangsstufe umfasst die bisherigen Jahrgangsstufen 1 und 2 und ermöglicht dem einzelnen Kind eine flexible Verweildauer: Die Regelbesuchszeit in der Eingangsstufe beträgt zwei Schuljahre. In Anpassung an die individuelle Lern- und Leistungsfähigkeit des einzelnen Kindes besteht die Möglichkeit eines dritten Schulbesuchsjahres, ohne dass der Klassenverband gewechselt werden muss. Dieses Schulbesuchsjahr wird nicht auf die Pflichtschulzeit angerechnet.

Kinder, die in ihrer Lern- und Sozialentwicklung sehr schnell voranschreiten, können bereits nach einem Schulbesuchsjahr in die dritte Jahrgangsstufe aufrücken. Bei der Entscheidung über die Verweildauer arbeiten die Erziehungsberechtigten und die Schule eng zusammen.

Weitere Informationen zur Flexiblen Grundschule finden Sie direkt bei der Stiftung Bildungspakt Bayern.